Petites randonnées

Hier möchte ich ein paar Strecken im Odenwald und in der Pfalz zeigen. Im Odenwald habe ich meine ersten Erfahrungen mit dem Fahrrad in den Bergen gemacht, und mich langsam an die Langstrecke herangetastet.

50 Kilometer


Die kleine Runde über den Apfelbaumweg wird jeder Mannheimer Radler kennen. Im Odenwald kann man am Feierabend eine schöne Runde drehen und einen kleinen Pass meistern. Ich kenne keine schönen Wege, um schnell aus Mannheim raus zu kommen. So folge ich der vierspurigen Feudenheimer Straße, schleiche mich über einen Hintereingang durch Feudenheim und komme nach Ilvesheim. Über einen Landwirtschaftsweg und eine Brücke gelange ich auf den Ilvesheimer Weg, der der alten Römerstraße Heidelberg-Ladenburg-Lorsch folgt. In Straßenheim, Mannheims ältestem Stadtteil, biege ich nach Osten und rolle durch Heddesheim. Heddesheim verlasse ich auf einem Radweg am Friedhof und überquere bei Hirschbergs immensen Logistikhallen die Bahnlinie. Mit Großsachsen ist die Bergstraße und somit der Einstieg in den Odenwald erreicht. Zunächst geht es auf der vielbefahrenen Talstraße ins Örtchen Heiligkreuz, wo rechts hinter der Kirche eine Straße abbiegt. Am Ortsende fängt nun der Apfelbaumweg an, der sich über eine Wiese den Berg hochschlängelt. Je nach Jahreszeit kann man die Apfelblüten oder die matschigen Äpfel auf der Straße genießen. In Rippenweier angekommen, findet sich links ein Brunnen. Danach geht es in den letzten Teil des Anstiegs zur Ursenbacher Höhe. Die anschließende Abfahrt durch Ursenbach kann sich sehen lassen. Der Odenwald-Ausflug geht somit schnell zu Ende, und ich erreiche mit Schriesheim wieder die Bergstraße. Über einen Landwirtschafsweg fahre ich über Ladenburg zurück nach Mannheim.



100 Kilometer


Heute kann ich mir das kaum noch vorstellen, aber vor einiger Zeit stellten die 100 Kilometer eine psychische Barriere dar. Wann sie eingerissen wurde, weiß ich nicht mehr. Auf dieser Runde ist es nicht passiert, aber sie hält schöne Erinnerungen für mich bereit. Sie führt über einige Anstiege des westlichen Odenwalds und sammelt gut 1.000 Höhenmeter.




200 Kilometer


1 Kommentar: